Das Kulturanthropologische Institut Oldenburger Münsterland (KAI-OM) sucht zum 1. März 2023 im Rahmen eines vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geförderten Drittmittelprojektes zum „Faktor K – Forschung zum Faktor Kultur in ländlichen Räumen“

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

in Teilzeit (50 Prozent).

Das KAI-OM wird von den Landkreisen Cloppenburg und Vechta getragen und ist ein An-Institut der Universität Vechta. Es betreibt empirische Grundlagenforschung zur Kultur der Region und versteht sich als Mittler zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit.

Am KAI-OM beginnt zum 1. März 2023 das Projekt „Ehrenamtliche Kulturarbeit in ländlichen Regionen. Eine Vergleichsstudie im Oldenburger Münsterland und im Landkreis Rostock – Teilprojekt Oldenburger Münsterland“ mit einer Laufzeit von drei Jahren. In Kooperation mit der Wossidlo-Forschungsstelle der Universität Rostock erforscht das Teilprojekt des KAI-OM insbesondere das Laienspiel, die Tätigkeit in Chören und Orchestern sowie die ehrenamtliche Arbeit für die Bewahrung und Vermittlung von Nahkultur.

 

Ihr Aufgabengebiet:

– selbständige Feldforschung und Dokumentation,

– Projektorganisation und Forschungsdatenmanagement,

– Vorträge auf wissenschaftlichen Konferenzen, Beteiligung an den Netzwerktreffen des BMEL,

– Vermittlung der Forschungsergebnisse an die lokalen Kulturakteure,

– Verfassen von Berichten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen,

– Planung und Aufbau einer Museumsausstellung.

 

Ihr Profil:

– ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (MA oder gleichwertig) der Volkskunde / Kulturanthropologie / Europäische Ethnologie oder benachbarter Fächer,

– Erfahrungen in der ethnographischen Forschung,

– hohes persönliches Engagement, strukturiertes, teamorientierte Arbeitsweise und sehr gute Kommunikationsfähigkeiten, soziale Kompetenz sowie die Fähigkeit zur kollegialen und zur interdisziplinären Zusammenarbeit,

– die Bereitschaft zu Feldforschungsaufenthalten in Untersuchungsregionen Oldenburger Münsterland und Landkreis Rostock,

– sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, Textsicherheit und Erfahrung mit eigenständiger Publikationstätigkeit.

 

Wir bieten Ihnen:

– flexible Arbeitszeiten mit Möglichkeit zum Homeoffice,

– die Möglichkeit zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation.

 

Die Stelle wird nach EG 13 TV-L vergütet und ist zum 1. März 2023 befristet bis zum 28. Februar 2026 zu besetzen.

Wir begrüßen qualifizierte Bewerbungen von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen. Wir sind bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen, und sind daher besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (mit Lebenslauf, Zeugnissen, ggf. Vortrags- und Schriftenverzeichnis) bis zum 3. Februar 2023. Bitte schicken Sie sie als PDF-Datei an: Prof. Dr. Christine Aka, aka@kai-om.de

Die Auswahlgespräche finden im Februar 2023 in Cloppenburg, ggf. auch digital statt.

 

Category
Tags

Comments are closed